01-9468659 office@uetd.at

Vorwort

Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe UETD-Freunde!

Die UETD hatte ihre Gründung und ihren ersten Sitz im Februar 2004 in Köln. Gründer des Vereins waren damals 55 Akademiker mit türkischem Migrationshintergrund. In weiterer Folge wurde im September 2006 die UETD als Zweigniederlassung sowohl juristisch als auch physisch in Österreich gegründet. Die Funktionäre sowie Mitglieder bilden Menschen aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen und ethnischen Gruppen, welche ihre Tätigkeiten freiwillig und ehrenamtlich ausüben. Es ist ein Fakt, dass Themen wie Integration-Ausländer -Türkeistämmige Menschen die Politik und unterschiedliche Organisationen in ganz Europa und in Österreich seit längerer Zeit beschäftigt und diese, je nach wechselnden Ideologien, mehr oder weniger bemüht sind, passende Lösungen für ein friedliches Zusammenleben, zu finden. Menschen mit Migrationshintergrund sind ein Teil dieser Gemeinschaft, die hier lebt, arbeitet und auch politisch mitbestimmen will. Sie bereichern unsere Gesellschaft durch ihre Kulturen, Sprachen und Religionen.

Die UETD will gezielt dabei helfen, durch kontinuierlichen Wissens- und Erfahrungsinput und Aktivitäten auf diesen Gebieten, die jetzigen Probleme zu lösen und in Zukunft zu vermeiden und somit ihren Beitrag, für ein Besseres Miteinander leisten. Wir sehen uns nicht als Last in dem Land, in dem wir leben, sondern als Mehrwert und wollen, unsere positive Energie und Erfahrung dafür einbringen. Wir möchten dafür arbeiten, dass die europäischen Türken in ihrer zweiten Heimat noch besser partizipieren, angesehener Teil der Gesellschaft werden, und einen höheren Lebensstandard erreichen. Wir befürworten Integration und wenden uns dabei gegen erzwungene Assimilation.

Unser Ziel ist es durch Aktivitäten in den Bereichen wie Politik, Kultur, Recht und Bildung zu erreichen, dass die Integration und Partizipation in der Gesellschaft besser vorangeht. Den Menschen je nach ihrem Interesse und ihren Bedürfnissen, neue gesetzliche und politische Entwicklungen näher zu bringen, bei vorhandenen Lücken diese aufzuzeigen und eventuelle Maßnahmen gemeinsam umzusetzen. Wir beabsichtigen die „Wahrnehmung der türkischen Gemeinschaft in den jeweiligen Ländern zu schärfen“, unserem quantitativen Anteil auch qualitativ gerecht zu werden.

Ganz nach den Grundprinzipien der UETD, die sich wie folgt bilden:

Unabhängigkeit / unabhängig

Einheit / europäisch -

Taktgefühl / transparent / transnational

Dialog / dialogfähig / dialogbereit

Die UETD steht für alljene, die für einen vermehrten objektiven, ehrlichen und humanen Dialog in unserer Gesellschft sind. In diesem Sinne würden wir uns freuen auch dich in unseren Reihen begrüßen zu dürfen.